QuickWins Industrie 4.0: EURO-LOG überzeugt in fünf Minuten mit Mobile Track

Logistik-Event, 20.03.2018

Im Rahmen des VDMA-Projektes „Industrie 4.0 Bayern“ präsentiert der Softwarespezialist EURO-LOG den Use Case „Zustellung bei DECKEL MAHO Pfronten GmbH mit der App Mobile Track“.

Hallbergmoos-München  Innovative Projekte, die in kürzester Zeit in ein Unternehmen implementiert werden und einen schnellen Return on Investment bieten, wurden auf der Veranstaltung „QuickWins Industrie 4.0“ des VDMA am 13. März 2018 in München vorgestellt.

Das vom VDMA Bayern organisierte und vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie geförderte Projekt "Industrie 4.0 Bayern - Produktion und Geschäftsmodelle von morgen" soll insbesondere Mittelständler auf ihrem Weg zum digitalisierten und vernetzten Unternehmen unterstützen. In dem Projekt werden die in der Digitalisierung beinhalteten vielfältigen Ansatzmöglichkeiten für schnellere, effizientere und bessere Prozesse sowie neue Ertragsquellen aufgegriffen.

Auf der Veranstaltung hatten die Referenten die Möglichkeit, in einem 5-Minuten-Pitch ihren Baustein für die ersten Digitalisierungs-Schritte in der Praxis zu präsentieren. Horst Neumann, Prokurist und Business Development bei EURO-LOG, zeigte in dem Anwendungsfall der Firma DECKEL MAHO, wie schnell und mit welchen geringen finanziellen Ressourcen sich eine erfolgreiche Digitalisierung in einem Unternehmen umsetzen lässt.

Die App Mobile Track dient als Ersatz für die Verständigung per Telefon mit den eigenen LKW-Fahrern von DECKEL MAHO. Durch die eingesetzte Lösung erhält DECKEL MAHO eine Übersicht über bereits abgeholte und in kürze zugestellte Lieferungen. Die Kontrolle der Stand- und Wartezeiten bei den Lieferanten sowie die Transparenz über die LKW-Auslastung sind weitere Vorteile der Lösung und tragen zur Digitalisierung der Lieferkette bei.

Durch die Einführung von Mobile Track, hat sich für DECKEL MAHO die Kommunikation mit den LKW-Fahrern entscheidend verbessert. Weitere Vorteile wie eine verbesserte Auslastung der LKW, eine bessere Planung im Wareneingang, die Dokumentation der Beladung durch Fotos und die Auswertung und Statistiken über Stand- und Wartezeiten ergaben sich durch die schnelle Implementierung der Logistik-App.  

Zeichenanzahl: 2.280

Diese Pressemeldung als PDF-Dokument
Diese Pressemeldung als Word-Dokument

QuickWins Industrie 4.0 Vortrag

ÜBER EURO-LOG

Gegründet 1992 als Joint Venture der Deutschen Telekom, France Telecom und Digital Equipment, entwickelte sich die EURO-LOG AG zu einem der führenden Anbieter von IT- und Prozessintegration in der Logistik. Mit individuellen Lösungen, wie B2B Integration, Beschaffungsmanagement, Transportmanagement, ONE TRACK Sendungsverfolgung, Behältermanagement und Mobile Logistik-Lösungen sorgt das Unternehmen über seine EUROLOG SCM PLATTFORM für Transparenz entlang der gesamten Supply Chain. Internationale Kunden unter anderem aus den Branchen Automotive, E-Commerce & Handel, Industrie und Logistik setzen auf die Integrationslösungen der EURO-LOG AG. Am Hauptsitz Hallbergmoos-München betreibt die EURO-LOG AG eigene Rechenzentren und beschäftigt über 95 Mitarbeiter.

IHRE ANSPRECHPARTNERIN

EURO-LOG AG    
Frau Juliane Zinke
PR- und Marketingmanager
Telefon: +49 (0) 811 9595-201
Telefax: +49 (0) 811 9595-199
E-Mail: presse@eurolog.com

WIR HELFEN IHNEN GERNE WEITER

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten und Privatsphäre ist uns ein besonderes Anliegen und wir möchten, dass Sie sich beim Besuch unserer Internet-Seite sicher und wohl fühlen. Beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. Sobald Sie das Formular absenden, versichern Sie, die Datenschutzerklärung gelesen zu haben und stimmen somit auch der Nutzung Ihrer Daten zu.
Pflichtfelder mit * Symbol