Ho, Ho, Ho – und wo bleiben jetzt die Geschenke?

Blog

Ho, Ho, Ho – und wo bleiben jetzt die Geschenke?

Für Mama, Papa, Schwester, Bruder, Oma, Opa und alle anderen Liebsten – zur Weihnachtszeit wird geshoppt und bestellt, was das Zeug hält. Die Kür des Shoppens ist keine finanzielle, sondern eher eine organisatorische: Wann kommt welches Paket an? Und welche Sendungsnummer war jetzt welche Bestellung? Gegen den Geschenke-Stress der Vorweihnachtszeit haben wir ein paar gute Rezepte, ganz ohne Arztbesuch.

Der frühe Vogel fängt das Paket!

Eine gute zeitliche Orientierungshilfe sind die ersten Lebkuchen oder Schoko-Weihnachtsmänner im Supermarkt. Dieser Fingerzeig des Einzelhandels sollte nicht missachtet werden. Er mahnt uns: Bedenke, das nächste Weihnachtsfest kommt schneller als du denkst, wie jedes Jahr! Also: Wer sich frühzeitig Gedanken über die Geschenkeplanung und Organisation macht, der soll auch belohnt werden, mit einer stressfreien und besinnlichen Adventszeit.

Die eine von Millionen Lieferungen

Nicht nur für Geschenke-Shopper ist die Vorweihnachtszeit anstrengend, auch bei Paket- und Transportdienstleistern herrscht Hochkonjunktur. Das Versprechen der Same-Day-Delivery oder Zustellung am nächsten Werktag kann oft aufgrund der Massen an Lieferungen nicht gehalten werden und es kommt zu Verzögerungen. Dementsprechend sollte ein gewisser Zeit-Puffer eingeplant werden. Ebenso eng kann es in den Packstationen werden. Hier gibt es nur begrenzt Fächer und gerade in der Adventszeit passiert es öfter, dass eine Station komplett belegt ist. Manche Sendungen müssen dann in eine Filiale gebracht und vom Empfänger abgeholt werden. Wer die Möglichkeit hat, seine Pakete in die Arbeit liefern zu lassen, ist hier natürlich im Vorteil. Dies sollte jedoch vorab mit dem Arbeitgeber geklärt werden. Eine kleine Aufmerksamkeit für die Kollegen am Empfang als Dankeschön für die Entgegennahme unzähliger Weihnachtslieferungen ist dabei mit Sicherheit förderlich.

Welche 12-stellige Sendungsnummer war der Roman für Papa?

Hand aufs Herz: Wer kann sich bei mehreren Bestellungen merken, welche Nummer nun welche Artikel beinhaltet? Da können wir mit unserer One Track Sendungsverfolgung unterstützen. One Track ist eine Software, die anhand der Sendungsnummer den aktuellen Status beim entsprechenden Paket-Dienstleister abfragt. Pakete können nicht nur verfolgt werden, sondern es lassen sich auch aktive Benachrichtigungen hinterlegen. Die 10- bis 12-stellige Sendungsnummer erhält dann eine individuelle Bezeichnung. Der Alert wird einmalig angelegt und gibt bei jeder Änderung des Status Bescheid, per Mail oder SMS. Ändert sich also bei „Papas Roman“ oder „Mamas Halskette“ der Lieferstatus, dann wird der Empfänger umgehend benachrichtigt.

Geschenke noch unterwegs? Hier könnt ihr den Sendungsstatus prüfen und eine Benachrichtigung einrichten.

Euer Paket ist verschwunden, wurde falsch zugestellt oder der Status hat sich seit Tagen nicht geändert? Dann verliert keine Zeit und kontaktiert am besten direkt den Paket-Dienstleister. Ob DHL, Hermes oder DPD – Unter diesem Link findet ihr eine Übersicht der Servicenummern und Kontaktmöglichkeiten. 

ÜBER EURO-LOG

Gegründet 1992 als Joint Venture der Deutschen Telekom, France Telecom und Digital Equipment, entwickelte sich die EURO-LOG AG zu einem der führenden Anbieter von IT- und Prozessintegration in der Logistik. Mit individuellen Lösungen, wie B2B Integration, Beschaffungsmanagement, Transportmanagement, ONE TRACK Sendungsverfolgung, Behältermanagement und Mobile Logistik-Lösungen sorgt das Unternehmen über seine EUROLOG SCM PLATTFORM für Transparenz entlang der gesamten Supply Chain. Internationale Kunden unter anderem aus den Branchen Automotive, E-Commerce & Handel, Industrie und Logistik setzen auf die Integrationslösungen der EURO-LOG AG. Am Hauptsitz Hallbergmoos-München betreibt die EURO-LOG AG eigene Rechenzentren und beschäftigt über 95 Mitarbeiter.

IHRE ANSPRECHPARTNERIN

EURO-LOG AG    
Juliane Zinke
PR und Marketing
Telefon: +49 (0) 811 9595-201
Telefax: +49 (0) 811 9595-199
E-Mail: presse@eurolog.com