Paletten, Ladungsträger und Behälter im Blick

Kosten sparen durch Kontrolle von Lademittelbewegungen

Behältermanagement

Mit dem Behältermanagement-System (BMS) erhalten Sie unternehmensübergreifende Transparenz über Ihren Behälterkreislauf und wissen in Echtzeit, wo sich Ihre Ladungsträger befinden. Lademittel, wie Paletten, Gitterboxen sowie Ein- und Mehrwegbehälter, werden damit einheitlich verwaltet. Sie können systematisch Schwachstellen und Behältersenken in Ihrem Netzwerk aufdecken und Ihre Lademittelströme im Blick behalten.

Die Lösung wird in Referenzprojekten, wie dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) geförderten Forschungsprojekt RAN für die Branche Automotive mit dem Einsatz von RFID, dem Projekt FORFood für die Branche Handel/Distribution und dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gestarteten Industrie 4.0-Forschungsprojekt DProdLog, stetig weiterentwickelt und für zukünftige Anforderungen angepasst.

Die Integration des BMS in die EUROLOG SCM PLATTFORM ermöglicht eine partnerübergreifende Buchung aller ausgetauschten Lademittel. Nicht nur Vollgut, besonders auch Leergut kann mit dem System vollständig verfolgt werden.

Behälterdisposition, Differenzreports zum Abgleich mit weiteren Portalen und umfangreiche Reportings sorgen für eine professionelle Lademittelverwaltung. Ihre Kosten für Ersatz- oder Neubeschaffung von Ladungsträgern bei gleichzeitig hoher Verfügbarkeit für Produktion und Versand können durch den Einsatz des BMS reduziert werden.

  • Transparenz über den gesamten Behälterkreislauf in Echtzeit
  • Buchung der getauschten Ladungsträger von allen Partnern möglich
  • Aufdecken von Behältersenken und weniger Behälterschwund

Bestandteile

  • Gemeinsame Datenbasis:

Über die B2B Integration werden alle beteiligten Partner Ihres Behälternetzwerks schnell und sicher eingebunden. Diese gemeinsame Datengrundlage schafft übergreifende Transparenz. Alle Beteiligten können  in Echtzeit auf den gleichen Datenbestand zugreifen.

Die zertifizierte SAP-Schnittstelle ermöglicht die Übernahme verschiedenster Daten in das System, wie beispielsweise von Lieferscheinen.

  • Automatischer Datenabgleich:

Entlang der Lieferkette arbeiten Kunden, Lieferanten und Logistikdienstleiter mit unterschiedlichen IT-Systemen. Beim Abgleich der verschiedenen Behälterkonten fehlt daher häufig eine gemeinsame Datenbasis.

Um den Mehraufwand für das manuelle Prüfen von Forderungen zu minimieren und die Abstimmung so einfach wie möglich zu machen, bieten wir den Differenzreport an. Dieser gleicht zum Beispiel automatisiert die Salden zwischen dem eigenen Unternehmen und dem Kunden ab. Manuelle Prozesse gehören somit der Vergangenheit  an.

  • Mobile Behälterbuchung:

Der Einsatz der Behältermanagement-App (BMS-App) innerhalb des Behältermanagement-Systems vereinfacht das Buchen von Behältern. Mit der App erfassen Sie Ihre Lademittel mobil – schnell, einfach und direkt in der Halle, im Wareneingang und Warenausgang. Die Anwendung ersetzt alle manuellen Prozesse, wie das Ausfüllen und spätere Digitalisieren von Buchungsformularen.

Die App ist leicht sowie intuitiv zu bedienen. Jeder gängige Scanner und alle aktuellen Smartphones mit Android-Betriebssystem unterstützen die Anwendung.

  • Performanceauswertung der Partner:

Dank ausführlicher Reportfunktionen können Sie die Performance der einzelnen Partner bei leistungsbezogenen Tarifen objektiv beurteilen und Verbesserungspotenziale erkennen. Sie erhalten einen Überblick über die durchschnittliche Verweildauer der Ladungsträger und die Lagerbestände. Schwachstellen werden somit aufgedeckt und Out-of-Stock-Situationen vermieden.

Für die Konten werden Bestandsgrenzen verwaltet. Das System zeigt an, wenn Nachlieferungen oder Leergutabholungen angestoßen werden müssen (Push- Prinzip). Alternativ können Ihre Lieferanten Lademittel bestellen (Pull-Prinzip).

BROSCHÜREN & ANWENDERBERICHTE

Selektieren Sie nach Lösung oder Branche

Behältermanagement bei ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG

Für die Verwaltung, Steuerung und Transparenz unternehmensübergreifender Ladungsträger-Bewegungen führt ALPLA das EURO-LOG Behältermanagement ein.

Zum Anwenderbericht

ALPLA ERHÄLT TRANSPARENZ ÜBER BEHÄLTERBEWEGUNGEN IN EUROPA

EURO-LOG Behältermanagement bei Continental

Durch das EURO-LOG Behältermanagement steuert Continental unternehmensübergreifende Ladungsträgerbewegungen bis zum Kunden.

Zum Anwenderbericht

Continental setzt auf Behältermanagement von EURO-LOG

EURO-LOG Lademittelmanagement bei HYDAC

HYDAC erreicht vollkommene Transparenz über Kosten und Bestände von Lademitteln, um Verbesserungspotenziale aufzudecken und die Logistikkosten zu reduzieren

Zum Anwenderbericht

Übergreifendes Lademittelmanagement bei HYDAC

EUROLOG SCM PLATTFORM

Die Digitalisierung der Logistikkette schafft die notwendige Transparenz, um die Zusammenarbeit zwischen den Prozesspartnern auf einen höheren Level zu heben.

Zur Broschüre

Connect. Collaborate. Control. EUROLOG SCM PLATTFORM

KUNDEN DIE AUF EURO‑LOG
BEHÄLTER­MANAGEMENT SETZTEN














EURO-LOG WEBAPP-TECHNOLOGIE
KONTAKT

EURO-LOG AG - AM SÖLDNERMOOS 17 - D-85399 HALLBERGMOOS - INFO@EUROLOG.COM - TEL. 0049 811 9595-0

WIR HELFEN IHNEN GERNE WEITER

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten und Privatsphäre ist uns ein besonderes Anliegen und wir möchten, dass Sie sich beim Besuch unserer Internet-Seite sicher und wohl fühlen. Beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. Sobald Sie das Formular absenden, versicheren Sie, die Datenschutzerklärung gelesen zu haben und stimmen somit auch der Nutzung Ihrer Daten zu.
Pflichtfelder mit * Symbol