EUROLOG engagiert sich für Lichtblick Hasenbergl

Der Lieferketten-Spezialist transportiert Bildung zu Kindern und Jugendlichen

(Hallbergmoos – München, 22. November 2022) Integration beschränkt sich beim IT-Spezialisten Eurolog nicht auf Datenschnittstellen: Der Software-Anbieter für Logistik fördert die Bildung und Integration sozial benachteiligter Kinder und Jugendlicher. Bei der Spenden-Übergabe in Höhe von 1.500 Euro an die Betreuungseinrichtung Lichtblick Hasenbergl entwickelten sich weitere gemeinsame Horizonte, welche über eine Geldspende hinaus gehen.

Wie kann es sein, dass theoretisch gesunde Kleinkinder körperlich und geistig so unterentwickelt sind, dass sie nicht wissen, wie man spielt? Wie sollen Kinder über sich hinauswachsen, wenn sie sich nicht weiter als 300 Meter von ihrer Sozialwohnung zu entfernen trauen? Warum benötigen Jugendliche ein soziales Training, um einen Restaurantbesuch zu meistern? Die Erfahrungen, von denen Lichtblick-Verwaltungsleiterin Valerie Laabs beim Eurolog-Besuch im Hasenbergl Nord berichtet, rütteln auf. Lichtblick Hasenbergl unterstützt mit über 200 Betreuungsplätzen Kinder und Jugendliche, deren Leben von finanziellen Sorgen und einem niedrigen Bildungsniveau geprägt ist. Das Angebot beginnt mit Mutter-Kind-Gruppen und gilt über Schulzeit und Ausbildung hinweg, bis die jungen Erwachsenen fest im Leben stehen.

Die sozialpädagogische Arbeit von Lichtblick Hasenbergl startet mit sozialen, emotionalen und sensomotorischen Grundlagen. Sie erstreckt sich über die Förderung des Schulalltags und der Lehrzeit. Wenn nötig, hilft das Lichtblick-Team auch bei Traumata-Bewältigung und der Unterstützung mit Sachspenden, wie Lebensmitteln oder Winterjacken. So kommt es, dass aus dramatischen Lebensläufen Erfolgsgeschichten werden. Eurolog-Vorstand Jörg Fürbacher erfährt von einer jungen Frau, die mit ihrer immigrierten, arbeitslosen, achtköpfigen Familie auf 60 Quadratmetern lebte. Heute wohnt sie selbstständig, absolviert ein Studium und finanziert nicht nur ihren eigenen Lebensunterhalt, sondern auch den der Familie – so sieht es der Gesetzgeber im Rahmen der „Bedarfsgemeinschaft“ vor. Letztlich rütteln die Geschichten von Valerie Laabs nicht nur auf, sie begeistern auch. Denn für diese Kinder und Jugendlichen gibt es kein öffentliches soziales Netz. Sie stecken in einer Endlosschleife auf der Schattenseite des Lebens. Der einzige Lichtblick, ihr zu entkommen, ist die (Aus)Bildung, die sie im Lichtblick Hasenbergl erfahren.

Eurolog fördert 2022 dieses Engagement mit einer Spende von 1.500 Euro. Für Fürbacher setzt der Lichtblick Hasenbergl genau am richtigen Punkt an, der Bildung. Sie schafft letztlich den Ausweg: „Bildung ist die wertvollste Ressource, die wir haben. Wir haben uns darauf spezialisiert Transportwege zu optimieren. Gleichzeitig möchten wir dafür sorgen, dass die Bildung bei allen ankommt.“ Als regionaler Arbeitgeber sehe er das sogar als gesellschaftliche Verpflichtung an. „Lichtblick Hasenbergl unterstützt die Kinder nicht nur im Alltag, sondern erkennt auch deren Talente. So erweitern diese Kinder ihren Radius und ihre Potenziale. Wir wollen kein Potenzial ungenutzt lassen. Diesen Anspruch haben wir auch an uns als Ausbildungsbetrieb.“ Im Zuge der Spendenübergabe ergibt sich ein weiteres Angebot seitens Fürbacher an Lichtblick Hasenbergl: „Wir stehen IT-begabten Jugendlichen als Anlaufstelle für Praktika und Ausbildungsplätze zur Verfügung. Das ist eine tolle Chance – für uns gleichermaßen wie für die Jugendlichen aus dem Hasenbergl.“ Über dieses Angebot freut sich Valerie Laabs ebenso wie über das Netzwerk von Kontakten, das Fürbacher auf die Einrichtung aufmerksam machen möchte: „Wir sind stets auf der Suche nach Unterstützern, die mit den lernwilligen Kindern und Jugendlichen ihr Wissen teilen.“ Auch Sachspenden seien stets willkommen. In diesem Sinne, versichert Vorstand Fürbacher, wird Eurolog den Lichtblick Hasenbergl auch mit IT-bezogenen Sachspenden fördern. „Einfach helfen“ lautet sein Motto. Denn er hat gesehen: Wer dem Aufruf von Valerie Laabs nachkommt, kann sicher sein, dass seine Hilfe bei den Richtigen ankommt. Die Kinder und Jugendlichen vom Hasenbergl kommen dadurch auch an – in einer ganz normalen Welt!

EUROLOG_Laabs_Lichtblick
EUROLOG-Vorstand Jörg Fürbacher (2.v.l.) und Kollege werden von Valerie Laabs durch die hellen Räumlichkeiten des Lichtblick-Zentrums geführt.

EUROLOG_Spende_Lichtblick_Hasenbergl
Im Familienzentrum des Lichtblick Hasenbergl übergibt EUROLOG-Vorstand Jörg Fürbacher den Spendenscheck an Lichtblick-Verwaltungsleiterin Valerie Laabs.
EUROLOG_Lichtblick_Hasenbergl
Hier ist Name Programm: Der Lichtblick Hasenbergl unterstützt sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche bis sie fest im Leben stehen.


ÜBER EURO-LOG

Gegründet 1992 als Joint Venture der Deutschen Telekom, France Telecom und Digital Equipment, entwickelte sich die EURO-LOG AG zu einem der führenden Anbieter von IT- und Prozessintegration in der Logistik. Mit individuellen Lösungen, wie B2B Integration, Beschaffungsmanagement, Transportmanagement, ONE TRACK Sendungsverfolgung, Behältermanagement und Mobile Logistik-Lösungen sorgt das Unternehmen über seine EUROLOG SCM PLATTFORM für Transparenz entlang der gesamten Supply Chain. Internationale Kunden unter anderem aus den Branchen Automotive, E-Commerce & Handel, Industrie und Logistik setzen auf die Integrationslösungen der EURO-LOG AG. Am Hauptsitz Hallbergmoos-München betreibt die EURO-LOG AG eigene Rechenzentren und beschäftigt über 95 Mitarbeiter.

IHRE ANSPRECHPARTNERIN

EURO-LOG AG    
Ann-Christin Fürbass
PR- und Kommunikationsmanagerin
Telefon: +49 (0) 811 9595-226
E-Mail: presse@eurolog.com

EUROLOG engagiert sich für Lichtblick Hasenbergl