Transport Management: CO2-Ausstoß und Kosten reduzieren dank Ladungsoptimierung

Sind Maßnahmen zur CO2-Reduzierung im Transport Management mit hohen Kosten verbunden? – Nein, ganz im Gegenteil. Wie könnte dein Unternehmen CO2-Emissionen verringern und zusätzlich Kosten einsparen?

Eine der wirkungsvollsten Maßnahmen ist das intelligente Planen und Steuern der passenden Transportkonzepte und der Fahrzeugauslastung. Dies lässt sich mit dem plattformbasierten Transport Management System von EUROLOG wirkungsvoll umsetzen. Ein integriertes sowie datenübergreifendes Dispositionstool übernimmt dabei gestützt auf einen riesigen Echtzeit-Datenpool die automatische Konsolidierung der Ladungen.

Isolierte Daten und Systeme auflösen

Damit Auslastungen der Verkehrsträger überhaupt optimiert werden können, müssen alle Transportpartner und deren Systeme digital vernetzt sein, um in Echtzeit Ladungsanforderungen und Kapazitäten abgleichen zu können. So entsteht aus bisher isolierten Datensilos ein gemeinsamer, unternehmensübergreifender Datenpool. Er bildet die Basis für ein intelligentes Transport Management System.

Dieses greift dann auf eine analog nie realisierbare Transparenz an Daten zu und nutzt sie für eine optimale Ladungsbildung:

  • Waren- und Sendungsdaten, wie Mengenangaben, Gewicht, Verpackung, besondere Eigenschaften wie Langgut oder Gefahrgut, Abhol- und Liefertermine,
  • Daten der Transportmittel, wie Anzahl und Art der Verkehrsträger (Land, Sea, Air), deren verfügbares Volumen sowie die Kosten für den Transport,
  • Bewegungsdaten, wie Stand- und Laufzeiten, Routen und Transportstatus in Echtzeit.

Regelbasierte Intelligenz optimiert Transporte, Auslastung und Netzwerk

Im ersten Schritt definierst du für dein Unternehmen verschiedenste Kriterien zum Optimieren der passenden Transportkonzepte, der Auslastung und Transportnetzwerke: Ort und Zeit der Abholung oder Zustellung, Verkehrsträger, Sendungstypen, Kosten des Transportdienstleisters oder nach verkehrsträgerspezifischen Eigenschaften, wie Lademeter und Volumen. Unser Transport Management System ermittelt exakt, welche Maße und Gewicht eine Sendung hat und wohin sie bis wann geliefert werden soll. Regelbasierte, intelligente Mechanismen gleichen im nächsten Schritt diese Waren- und Sendungsdaten mit den Daten der Transport- und Logistikdienstleister ab. Im Ergebnis des mehrdimensionalen Datenabgleichs wird schließlich die optimale Zuordnung der Ladung vorgeschlagen. Damit du es dir leichter vorstellen kannst: Es ist eine Art „logistisches Tetris“.

Ergebnis: Sendungen werden zu einer optimalen Ladung zusammengefasst und den Verkehrsträgern mit entsprechenden Ladungskapazitäten zugewiesen. Die Auslastung der Verkehrsträger wird maximiert und deren Volumen effizient genutzt. Dies wiederum ermöglicht das Konsolidieren von Transporten und eine wirtschaftliche Planung. Kurzfristige Sondertransporte oder Leerfahrten werden ebenso vermieden, wie unnötige Kosten und eine zusätzliche CO2-Belastung der Umwelt.

Mit einer intelligenten Ladungsoptimierung werden auch Transportnetzwerke und die jeweiligen Routenplanungen effizienter. Wurden etwa bisher für das Anfahren mehrerer Zustell- oder Abholorte jeweils einzelne Routen gebildet, vielleicht sogar mit jeweils unterschiedlichen Transportdienstleistern, kann das Tool für Ladungsoptimierung Routen-Vorschläge errechnen, die Zustell- und Abholdestinationen optimal verknüpfen. Daraus resultiert ein Transportnetzwerk, das nach den vom Nutzer definierten Kriterien und Prioritäten auf die Einsparung von Transportkosten und die Schonung der Umwelt ausgerichtet ist.

Umweltbewusste Logistik, die zugleich Kosten spart

Unnötige Teilladungen oder Leerfahrten, gehören mit der Ladungs- und Netzwerkoptimierung des EUROLOG Transport Management System der Vergangenheit an. Die Zukunft gehört der intelligenten systemgestützten Disposition, die stets den CO2-Footprint und die Reduktion der Transportkosten im Auge hat.

Mit der EUROLOG Ladungsoptimierung werden

  • die Ladungskapazitäten aller Verkehrsträger effizient genutzt,
  • Transporte konsolidiert,
  • Zustellungen mit Retouren oder Leerguttransporten kombiniert,
  • die günstigsten, zuverlässigsten, passendsten Transportdienstleister gewählt,
  • Transportkosten gesenkt,
  • und schließlich die CO2-Emissionen deutlich reduziert.

Worauf also noch warten? Steigt jetzt in die zeitgemäße Transportplanung ein!

Wie kann das Transport Management deines Unternehmens konkret von der Ladungs- und Netzwerkoptimierung profitieren? Das verraten wir dir gerne und freuen uns auf deine Nachricht an anfrage@eurolog.com!

Autor: Matthias Nöthe, Produktmanager Transport Management System

ÜBER EURO-LOG

Gegründet 1992 als Joint Venture der Deutschen Telekom, France Telecom und Digital Equipment, entwickelte sich die EURO-LOG AG zu einem der führenden Anbieter von IT- und Prozessintegration in der Logistik. Mit individuellen Lösungen, wie B2B Integration, Beschaffungsmanagement, Transportmanagement, ONE TRACK Sendungsverfolgung, Behältermanagement und Mobile Logistik-Lösungen sorgt das Unternehmen über seine EUROLOG SCM PLATTFORM für Transparenz entlang der gesamten Supply Chain. Internationale Kunden unter anderem aus den Branchen Automotive, E-Commerce & Handel, Industrie und Logistik setzen auf die Integrationslösungen der EURO-LOG AG. Am Hauptsitz Hallbergmoos-München betreibt die EURO-LOG AG eigene Rechenzentren und beschäftigt über 95 Mitarbeiter.

IHRE ANSPRECHPARTNERIN

EURO-LOG AG    
Juliane Zinke
PR und Marketing
Telefon: +49 (0) 811 9595-201
Telefax: +49 (0) 811 9595-199
E-Mail: presse@eurolog.com